Kaufberatung e3

Antworten
Goldi1975
Beiträge: 2
Registriert: Mi 2. Feb 2022, 13:48

Kaufberatung e3

Beitrag von Goldi1975 »

Moin!

Ich besitze bereits einen E9 und würde mir gerne zusätzlich einen E3 zulegen. Habe aktuell einen bei mobile inserierten 3.3 Li ins Auge gefasst Preis 18000€.


BMW E3 Lang 3.3Li Automatik KLIMA H-Zulassun TÜV Li
Erstzulassung: 11/1976 Kilometerstand: 155.000 km Kraftstoffart: Benzin Leistung: 160 kW (218 PS)
Preis: 18.000 € Ist das ein normalerPreis? Mir scheint er für einen brauchbaren 3.3Li fast schon zu günstigzu sein. (Link unten)
Vielleicht kennt jemand hier dieses Fahrzeug und kann was dazu sagen. Vielleicht hat ihn auch schon jemand angeschaut!? Er steht schon ziemlich lange drin.
Gibt es ausser den mir ja vom E9 bekannten Schwachstellen noch weitere wichtige Punkte Bein E3 zu prüfen? Bin für jeden Tip dankbar.

Viele Grüße
Jörg
Dieses Angebot habe ich bei 𝗺𝗼𝗯𝗶𝗹𝗲.𝗱𝗲 gefunden:
https://link.mobile.de?link=https%3A%2F ... e=sharedAd
tom_ftl
Administrator
Beiträge: 118
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 17:38

Re: Kaufberatung e3

Beitrag von tom_ftl »

Der ist für einen Li wirklich günstig, aber das hat Gründe.

Kurz über die Bilder geguckt:

Der ist mindestens einmal geklempnert und lackiert (sehr liebvoll inklusive Anbauteilen wie Hupen u. dgl. ...). Beim Abgarnieren wurden die Fensterschachtleisten verbogen. Die Radläufe hinten sind mit Überziehern. Ebenso die Federbeinaufnahmen vorne. Dass die Zierleiste über die Motorhaube drübergeht, habe ich noch nie am E3 gesehen, das gibt es nur hinten (ab 3.0). Ist offenbar auch keine Originalleiste. Dafür fehlen alle 4 Radlaufleisten, die mittlerweile ihr Gewicht in Gold wert sind. Die Schwellerleiste wurde beidseitig mit Schrauben drangespaxt, wahrscheinlich weil man keine ~30 Löcher für die Originalclips in die Reparaturbleche bohren wollte ... . Dafür fehlen an der oberen Schwellerleiste die 'Finger' über den Kotflügel (klar, weil die mit der Radlaufleiste fixiert werden und die fehlt ...)
Wenn der an der Front und am Heck (Scheibenrahmen, Heckblech) schon so heftige Blasen wirft, wird es um den Rest kaum besser bestellt sein. Die Radhäuser hinten sind mit 99.5% Wahrscheinlichkeit ebenfalls übergebraten. Leder und Verkleidungen kaputt. An der Motorhaube fehlt der Belag.
Die Scheinwerferwischer fehlen (üblicherweise, weil die Mechanik festgegammelt ist).
Von E3 mit AHK wurde immer schon abgeraten, das Heck ist lang und weich, Anhängerbetrieb macht es nicht besser. Dass der auf Winterreifen steht, könnte ein 'Verwendungsindikator' sein. Ein E3-Winterauto mag in den 80/90ern gegangen sein (1 TÜV-Periode = 2 Winter fahren, danach wegwerfen), heute nicht (für dieses Geld).

Wie der fährt, bremst, lenkt, klimatisiert (R12 !!!) wäre zu prüfen. Der Erscheinung nach jedenfalls ein 'Verbrauchtwagen'. Oder ein 'Projekt'.
Und warum 3400ccm/218PS ? Ein Li hat Serie nominell 3210ccm/200PS. Fehler seitens des Händlers oder wirklich ein 3.5er ???
Goldi1975
Beiträge: 2
Registriert: Mi 2. Feb 2022, 13:48

Re: Kaufberatung e3

Beitrag von Goldi1975 »

Vielen Dank für deine Einschätzung! Ein paar Dinge habe ich selbst auch schon gesehen. Ich werde mir den nächste Woche mal anschauen, wenn ich auf dem Weg Richtung Süden bin. Wenn er gut wäre, dann hätte ihn für den Preis wahrscheinlich schon längst einer gekauft 😉. Er steht da schon etwas länger drin. Für ein Vollrestaurations Objekt wäre er mir dann auch zu teuer.
Mal schauen....
e3driver
Beiträge: 114
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 20:44

Re: Kaufberatung e3

Beitrag von e3driver »

Eigentlich wäre das ein Schönes Auto (Farb Kombination) leider ist das eine Komplette Möhre und ich denke der Fährt noch schlimmer als er aussieht.
Die Zierleisten sind Zubehör Aufgeklebt, die Federbeidome Vorne mit Überzug Repbleche Verkleidet (Drüber Gebraten :oops: ) Wie Tom schon sagte die Radläufe sind auch mit Rep Bleche gebraten worden (wenn es gut gemacht ist spricht da ja nix dagegen) leider auch mehr schlecht als recht
Das mit dem Motor könnte sein das das ein 3,5er ist denn dieser hat schon den Moderneren ZSL verbaut.

Wenn Du ein Auto zum Semmel Holen willst und sonst nirgends groß hinfahren willst ist der warscheinlich schon ok die nächsten 2-3 Jahre Nutzen und dann viel Geld (denke so 40-60.000) in die Hand nehmen oder Ausschlachten ;)
Aus Freude am Fahren BMW E3
e3driver
Beiträge: 114
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 20:44

Re: Kaufberatung e3

Beitrag von e3driver »

Ach ja der Steht schon seit jahren bei Mobile im Angebot wenn ich mich noch recht erinnere so seit 2017 oder 18

Wenn Du einen Anschauen willst dann vielleicht diesen hier

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =316461980

Der ist Komplett sieht Blechmäsig echt sauber aus. Die Farbe muss man mögen jedoch wenn der einheitlich schön ist (die Türe Lackiert oder einmal Komplett Aussen rum) sieht er bestimmt gut aus
Die Auswahl an guten E3 ist leider sehr begrenzt die man kaufen kann und wenn man sich dazu noch die Farbe aussuchen will ist das dann leider das falsche Modell der E3
Aus Freude am Fahren BMW E3
crs
Beiträge: 81
Registriert: Di 31. Mai 2016, 00:50

Re: Kaufberatung e3

Beitrag von crs »

Guten Tag,

Tom und der Driver werden recht haben: Den 3.3 Li muß man ohne Not nicht kaufen. Der Wagen wird seit Jahren angeboten, ab und zu sinkt der Preis, sonst tut sich nichts. Ich könnte den ohne größere Mühe besichtigen, habe aber bisher nicht die Motivation dazu aufgebracht. War nach dem Erstkontakt mit der Annonce weg.

Die Adresse ist ein Sammelgrundstück für Kiesplatzhändler und Ein-Personen-Werkstätten. Lästigerweise (für mich) oder zum Glück (für das Auto) steht der 3.3 Li A nicht draußen, sondern wahrscheinlich in einer der Hallen oder Schuppen.

Jörg, solltest Du wirklich hinfahren, melde Dich vorher. Vielleicht kann ich mich dann aufraffen.

Gruß, crs
crs
Beiträge: 81
Registriert: Di 31. Mai 2016, 00:50

Re: Kaufberatung e3

Beitrag von crs »

Wieder Guten Tag,

jetzt zu dem 3.0 S, den der Driver vorschlägt. Gebaut 1971, original und selten Nevada. An dem hätte ich Spaß gehabt. Eine echte Minderheitenfarbe, mir gefällt sie sehr. Es kommt nur immer was dazwischen.

Das Auto war zuerst im Mai 2019 im Netz, noch im südlichen Italien: nicht-originaler Lack mit Gebrauchsspuren, funkioniert perfekt, 83888 km, 11000 €, nur ernsthafte Interessenten. Undeutliche Bilder, die vorderen Sitzbezüge waren repariert.

Im Sommer 2020, der Preis war inzwischen bei 8500 € angekommen, war ein Freund und ernsthafter Interessent in der Gegend. Der Eigentümer hatte keine Zeit.

Im Winter 20/21 wurde der 3.0 S von dem Händler am Bodensee angeboten, der ihn jetzt noch hat: vermutlich erst 73000 km, vermutlich ungeschweißt, Lackierung vor langer Zeit erneuert, ansonsten in einem "außergewöhnlichen unrestaurierten Originalzustand", 17999 €.

Mittlerweile sind der Preis auf 9499 € und die Laufleistung auf 63000 km gesunken. Es ist möglich, daß der Wagen grundsätzlich gut ist. Bis er aber schön ist, läßt sich mühelos einiges Geld ausgeben. Und man muß Nevada mögen. Umlackieren empfände ich als Verbrechen.

Gruß, crs
Enno
Beiträge: 20
Registriert: Di 21. Mai 2019, 08:00

Re: Kaufberatung e3

Beitrag von Enno »

Moin Jörg,

zu dem blauen 3.3 ist alles gesagt, „ich“ würde da auf jeden Fall die Finger von lassen.

Suchst du speziell elnen 3.3 ? Dann schau dir mal den an, der steht auch schon länger immer mal wieder in der Börse, aber das ist bei E3 normal, ist ein sehr enger Markt. Preislich was anderes, aber gegenüber den 18 für den Blauen sicher das bessere Angebot:

https://www.autoscout24.de/angebote/bmw ... aign=share

Preis: € 39.950,-
Kilometerstand: 41.739 km
Erstzulassung: 01/1976[/code][/code]


Viele Grüsse
Antworten