Kein Zündfunke

Antworten
JMirus
Beiträge: 48
Registriert: Mi 15. Dez 2021, 22:58

Kein Zündfunke

Beitrag von JMirus »

Grüß Euch,

welchen exotischen Grund könnte es geben, dass mein 72er 3.0 Si keinen bis sehr schwachen Zündfunken hat?
Auto lief 20 min normal, ist dann im Stadtverkehr ohne erkennbare äußere Einflüsse ausgegangen und ließ sich nicht mehr starten.
Diagnose: sehr schwacher Zündfunke, manchmal gar keiner, und zwar ab Zündspule, d.h. am Verteiler kommt schon nichts mehr an.
Schließwinkel ein paar Tage vorher mit 35° gemessen.
Unterbrecher optisch normal, wenig Abbrand, 0.4 mm Abstand. Verteilerläufer neu, Kappe relativ neu.

Was ich bisher versucht habe:
Neue Zündspule.
Vorwiderstand gemessen (1,8 Ohm wie's sein soll).
Leitung direkt vom Batterieplus an den Vorwiderstand gelegt.
Leitung direkt vom Batterieplus an die Spule gelegt.
"Von Hand" versucht, mit der Spule Funken zu erzeugen, d.h. Strom über die Spule fließen lassen und dann manuell unterbrochen.

Ich krieg keinen Funken her. Die Werkstatt hier um die Ecke, die sich bei alter Autoelektrik eigentlich nicht blöd anstellt, auch nicht.
Bin ratlos und denke mir immer, bei so ner einfachen mechanischen Zündung ist es doch völlig unmöglich, keinen Funken hinzukriegen :(
Hat jemand eine Idee?

Danke Euch,
und viele Grüße,
Jan
tom_ftl
Administrator
Beiträge: 118
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 17:38

Re: Kein Zündfunke

Beitrag von tom_ftl »

Hallo,

in der Tat seltsam. Mit plus an Kl. 15 und Masse an Kl.1, dann unterbrechen, sollte es aus Kl. 4 (Spulenausgang) funken.
Hast Du mal probehalber eine zweite Masseleitung von der Karosse zum Motor bzw. direkt an den Verteiler gelegt ? Der Massepfad vom Unterbrecher zur Spule geht ja durch den Motor über die Massebänder (2 sollten da sein). Hast Du mit dem U-Kontakt unterbrochen oder direkt auch mit einer unabhängigen Masseleitung auf Kl. 1 ?

G/T
JMirus
Beiträge: 48
Registriert: Mi 15. Dez 2021, 22:58

Re: Kein Zündfunke

Beitrag von JMirus »

Hi G/T,
Ich habe nicht nur mit U-Kontakt unterbrochen, aber meine Versuche tatsächlich nur mit Masse zum Motorblock gemacht und nicht mit unabhängiger Leitung zu Batterie-Minus.
Vorgestern, da hatte ich ihn schon in die Werkstatt geschoben, dachte ich noch, ruf mal dort an und sag, schaut spaßeshalber mal, ob der Motor gute Masse hat. Und dann dachte ich, das kann's ja nicht sein, weil der Anlasser zackig dreht, und das geht ja nur mit guter Masse am Motor.
Aber werden wir mal versuchen, danke für den Hinweis!!!

Grüße,
Jan
tom_ftl
Administrator
Beiträge: 118
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 17:38

Re: Kein Zündfunke

Beitrag von tom_ftl »

Der Anlasser bekommt seine Masse vom Block über das hintere Band. Normal gibt es noch ein Band zum Kopf hin, das wird nicht ohne Grund da sein. Es ist ja nun wirklich nicht viel dran an soner Unterbrecherzündung ...
JMirus
Beiträge: 48
Registriert: Mi 15. Dez 2021, 22:58

Re: Kein Zündfunke

Beitrag von JMirus »

Lösung hierzu: Es war der Kondensator am Unterbrecher.
Also ist der tatsächlich nicht nur dazu da, den Funken zu löschen und den Unterbrecher zu schützen, sondern mit defektem Kondensator ist der Zündfunke extrem mickrig. Sagt auch die Theorie, wie ich jetzt (erst) weiß. :roll:

Viele Grüße!
Jan
Antworten